Dreikönigschießen 2020

Der Tradition entsprechend trafen sich die Maulbronner Schützen auch in diesem Jahr wieder pünktlich am 6. Januar zum Dreikönigschießen als Jahresauftakt in ein hoffentlich erfolgreiches neues Schützenjahr.

Die Bogenschützen hatten hierfür wieder einen kleinen Parcours gestellt, welchen 18 Schützen in Dreiergruppen durchliefen und als Doppelhunter-Turnier schossen. Doppelhunter bedeutet, dass 2 Pflöcke in unterschiedlichen Distanzen zum 3D Ziel gestellt wurden und von jedem Pflock je ein Pfeil auf dieses Ziel geschossen wurde. Hierbei hatten die Schützen freie Bogenwahl. Da ein Compoundschütze mit Visier nun gegenüber einem Recurve Blankbogenschützen im Vorteil wäre, wurde der Gesamtsieger mittels einem Faktor, seiner Bogenklasse entsprechend, ermittelt. Die Temperaturen waren recht eisig, der Raureif auf den Pflanzen ziemlich dick, jedoch schien die Sonne eifrig. Wann auch immer man die Möglichkeit hatte ein sonniges Plätzchen aufzusuchen, wurde diese genutzt, um sich von deren Strahlen wärmen zu lassen.
Nachdem der Parcours absolviert war, versammelten sich alle Bogenschützen auf dem Bogenplatz, um den Schützenkönig beim Bogenschießen zu ermitteln. Hierbei wird ein sogenannter Walk-Up gemacht. Je 2 Schützen schossen aus einer Distanz von je 20, 15, 10 und 5 Metern auf eine Scheibe. Hier wird grundsätzlich nur mit Recurvebogen geschossen. Es war ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Anja Gedamke legte zum Anfang mit sehr guten 107 Ringen vor und wurde lange nicht eingeholt. Zum Schluss konnten jedoch zunächst Thomas Wyrich mit 108 und schlussendlich dann Björn Riexinger mit 109 Ringen das Ergebnis noch toppen.

Für zünftige Verpflegung wurde auch wieder gesorgt. Die fleißigen Schützen konnten sich im Schützenhaus mit Kartoffelsalat, Fleischkäse und Butterbrezeln stärken. Nachmittags gab es dann eine Auswahl an Kuchen unserer fleißigen Bäcker*Innen.

Und nicht minder spannend ging es in besagtem Schützenhaus bei den Kugelschützen zu. Hier konnten folgende Disziplinen geschossen werden:

  • Luftgewehr (Schützenkönig)
  • Kleinkaliber 50 Meter mit geschlossener oder offener Visierung
  • Kleinkaliber Sportpistole 25 Meter
  • Großkaliber 50 Meter offene Visierung
  • Großkaliber 100 Meter offene oder geschlossene Visierung
  • Großkaliber 25 Meter Kurzwaffe
  • Großkaliber 25 Meter Unterhebelrepetierer

In diesem Jahr gab es auch einige Überläufer aus der Bogensportabteilung, die sich auch mal in den unterschiedlichen Kugelschießdisziplinen versuchen wollten. Und diese mussten sich gar nicht hinter den versierten Kugelschützen verstecken.
Vor allem das Luftgewehrschießen war rege besucht und hart umkämpft, da in dieser Disziplin der Schützenkönig im Kugelschießen ermittelt wird.
Und so versammelten sich gegen 16 Uhr alle Bogen- und Kugelschützen im Schützenhaus, um der Siegerehrung beizuwohnen.
Es war wohl für so einige Schützen eine große Überraschung, dass das Halsgeschmeide des diesjährigen Schützenkönigs im Kugelschießen doch tatsächlich an einen Bogenschützen ging, welcher sich zum ersten Mal überhaupt im Luftgewehrschießen versucht hat. Sven Schultschik schoss den schönsten 10er. Handelte es sich hierbei nun um Anfängerglück oder Talent und Können? Eventuell sieht man ihn in Zukunft nun auch öfters in der Luftgewehrhalle. Denn auch im nächsten Jahr müssen die Schützenkönige ihren Titel wieder einmal verteidigen. Und eventuell dürfen dann auch die Bogenschützen ein paar Überläufer der Kugelschützen begrüßen.

Wir freuen uns jedenfalls über einen gelungenen Start in 2020!

Detaillierte Ergebnisliste des Turniers finden Sie auf unserer Ergebnisseite Kugelschützen und Ergebnisseite Bogenschützen.

Author: Sandra Böttcher