Erfolgreiches Jubiläumsturnier 10. Goldener Oktober

2018 ist ein besonderes Jahr für den VfS Maulbronn-Diefenbach, insbesondere dessen Bogenschützen, und ihrem „Goldenen Oktober“. Dieses Jahr durften wir das Turnier bereits zum 10. Mal ausrichten und es erfreut sich nach wie vor wachsender Beliebtheit. Die Bogenschützen reisten teilweise von weit her an und übernachteten kurzerhand im Wohnwagen oder Wohnmobil vor Ort.

Um möglichst allen Schützen die Möglichkeit der Teilnahme zu bieten, veranstalteten wir nun bereits zum zweiten Mal unseren Goldenen Oktober an zwei unabhängigen Turniertagen. Pünktlich zum Jubiläum zeigte die große Anzahl an Anmeldungen erneut, wie beliebt unser Turnier ist, und es musste weit vor Anmeldschluss wieder begonnen werden eine Warteliste anzulegen. Schlussendlich hatten wir pro Tag über 210 gemeldete Schützen und auch den einen oder anderen Kurzentschlossenen, der sich am Veranstaltungstag vor Ort anmeldete.

Der Hauptpart der Veranstaltung war natürlich unser Parcours, ausgestattet mit 32 3-D-Zielen, welche aus verschiedenen Distanzen und teilweise auch über Höhenunterschiede, getroffen werden sollten.

Dem Schlachtruf „Alle ins Kill“, leisteten an beiden Tagen rund 220 Schützen folge. Das Wetter zeigte sich mal wieder von seiner besten Seite. Die Sonne strahlte mit den gut gelaunten Schützen um die Wette. Der Parcours führte unsere Gäste auch in diesem Jahr wieder rund 8 km in der Natur durch Wald und Wiesen vom Vereinsheim über Schmie und wieder zurück. Unterwegs gab es wieder unsere „Doping Station“, wo sich die Schützen zwischendrin noch einmal stärken konnten.

Ein Jubiläum muss man feiern! Und so hatten wir dieses Jahr zwei Überraschungen für unsere Schützen vorbereitet.

Zum einen durften sich unsere zielsicheren Gäste auch in ihrer Treffsicherheit beim Blasrohrschießen beweisen. Es galt die Karten eines Skatdecks auf einer Schaumstoffscheibe zu treffen. Da der Hauptgewinn zwei 3-D Tierattrappen waren, haben viele Bogenschützen ihr Glück versucht und es gab auch einige Wiederholungstäter. Wir hatten einen glücklichen Sieger. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass ein 3-D-Tier nicht „erpustet“ wurde. Und da dieses Spiel so gut ankam, wurde kurzerhand beschlossen, das Blasrohrschießen auch bei unserem nächsten Goldenen Oktober wieder anzubieten.

Als weiteres Jubiläumsschmankerl durften unsere Besucher ihre Qualitäten als Fotomodell unter Beweis stellen. Unser Vereinsmitglied und Berufsfotografin Sabine Kühfuss hatte eine kleine herbstliche Kulisse mit mittelalterlichem und herbstlichem Flair zusammen gestellt. Der eine oder andere Bogenschütze hat ein Erinnerungsfoto erstanden und auch unsere eigenen Mitglieder und Helfer posierten zur Abwechslung mal mit Morgenstern und Schwert statt Pfeil und Bogen.

Auf diese Weise, und mit ordentlich Speis und Trank, verging die Zeit bis zur Siegerehrung an beiden Tagen wie im Fluge.

Die Siegerehrung fand an beiden Tagen direkt im Anschluss statt. Wie üblich wurden die Sieger in ihren jeweiligen Bogen- und Altersklassen gekürt und erhielten einen kleinen Bogenschützen bzw. eine kleine Bogenschützin in Bronze, Silber oder Gold. (Ergebnisse)

Am 2. Tag wurde der Gesamtsieger über beide Turniertage gekürt. Ein weiterer Programmpunkt ist normalerweise das Verleihen des Wanderpokals an den Verein mit den meisten Teilnehmern über beide Turniertage. Das Problem war, dass besagter Pokal leider nicht seinen Weg zurück nach Maulbronn gefunden hatte. Er wurde vom Vorjahressieger vergessen. Glücklicherweise war der Vorjahressieger aber auch der diesjährige war und somit verweilt der Wanderpokal eben ein weiteres Jahr in Bruchsal bei den Blankbogenschützen.

Des Weiteren erhielt auch der älteste Teilnehmer, der an beiden Tagen teilgenommen hat, wieder eine kleine Aufmerksamkeit und viel Applaus. Den hat er sich mit 78 Jahren allerdings auch redlich verdient.

Die positive Resonanz war wieder einmal überwältigend!

Nach dem vielen Planen im Voraus, den ganzen Vorbereitungen, dem Aufbau, zwei langen Veranstaltungstagen und dem anschließendem Abbau, waren die fleißigen Helfer des VfS Maulbronn-Diefenbach total erschöpft, aber glücklich und zufrieden.

Die Mühe hat sich wieder einmal gelohnt und wir freuen uns auch wieder auf das nächste Jahr!