Maulbronner Bogenschützen räumen auf der Westdeutschen Meisterschaft erneut ab

Am Samstag, den 09. März fand in Griesheim (bei Darmstadt) die jährliche Westdeutsche Meisterschaft statt. An dieser nahmen Natascha Rose, Thomas Schwarz und Diana Single teil.

Der Tag begann für die Maulbronner Schützen bereits um 5 Uhr in der Früh und brachte dank des Sturms eine anstrengende Fahrt in das 125 km entfernte Griesheim mit sich. In der ersten Gruppe startete Thomas Schwarz in der Klasse Traditioneller Bogen, mit dem er sich, trotz anfänglicher Schwierigkeiten, den zweiten Platz sichern konnte. Auch Diana Single, welche in der Klasse Compound Freestyle Unlimited startete, legte in der ersten Gruppe gut vor und konnte sich in ihrer Klasse den ersten Platz sichern.

In der zweiten von drei Gruppen startete Thomas Schwarz erneut, dieses Mal mit seinem Bowhunter Recurve (BHR). Auch hier konnte er sich durch sehr gute Leistung am Tagesende auf Platz zwei schießen. Auch Natascha Rose trat in dieser Gruppe mit ihrem BHR an. Trotz weniger Turniererfahrung gegenüber ihren beiden routinierten Vereinskollegen, schaffte sie es auf einen sehr guten zweiten Platz. Am Ende musste sie sich allerdings gegen ihre Vereinskollegin Diana Single geschlagen geben, welche in Gruppe drei ebenfalls mit ihrem BHR nochmal eine Schippe im Ergebnis drauflegte und sich somit das zweite Mal an diesem Tag auf den ersten Platz schoss.

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher Tag für die Maulbronner Schützen, welche sich insgesamt drei Mal Silber und zwei Mal Gold in der Einzelwertung und zusätzlich Gold in der Mannschaftswertung sichern konnten. Das Fazit nach fast 9 Stunden Wettkampf: Mehrere Stunden Fahrt und Konzentration haben sich auf diesem toll organisierten Turnier mit familiärer Atmosphäre absolut gelohnt.

Jetzt heißt es: Weiter trainieren für die Deutsche Meisterschaft, welche am 23. und 24. März 2019 im 350 km entfernten Bedburg (NRW) stattfindet. Wir drücken unseren Bogenschützen hierfür fest die Daumen!