Hitzeschlacht bei der deutschen Meisterschaft.

Bei tropischen Temperaturen um die 35° kämpften die Akteure Claus Lindner und Uwe Weindl des VfS in vier Disziplinen um gute Plazierungen.

Leider forderten die Bedingungen und die Nervosität ihren Tribut.

In drei Disziplinen blieb es bei einem Platz im Mittelfeld.

Nur in der Disziplin Freigewehr 100m konnte Uwe Weindl mit 141Ringen von 150 möglichen den 15.Platz errreichen.

Der Deutsche Meister erreichte 146 Ringe, dies zeigt die Leistungsdichte in dieser Disziplin.